Aktuelle Ausstellungen

Enden diese Woche:
bis 28.02. Fribourg
Bibliothèque Cantonale Universitaire
Rue Joseph-Piller 2
Marc Renaud. «Dossier Hospitalier»
bis 28.02. Vevey
Espace Quai 1
Place de la Gare 3
Will Steacy: «Deadline»
bis 28.02.
verlängert
Kilchberg
Bildhalle
Seestrasse 16
Robert Bösch: «Landscapes»
bis 28.02. Zürich
Westflügel
Viaduktstrasse 21
Im Viadukt 33
Schwarzer Montag:
10 by Magnum
 
Eröffnen diese Woche:
26.02. bis 03.05. Fribourg
Kunsthalle Fri-Art
Petites Rames 22
Robert Heinecken: «Lessons in Posing Subjects»
26.02. bis 25.04. Zürich
Christophe Guye Galerie
Dufourstrasse 31
Dominik Teufen: «entfaltet»
27.02. bis 27.03. Zürich
Hauser Gallery
Pflanzschulstrasse 17
Stefan Guggisberg: «Through Membranes»
28.02. bis 10.05. Bellinzona
MACT/CACT
via Tamaro 3
«L'inconscio possibile. Parallelismi in movimento nell?arte fotografica»
mit Andrea Good, Stefania Beretta, Dorothee von Rechenberg, Alessandra Spranzi, AnneliesŠtrba, Mark Yashaev
28.02. bis 29.03. Moutier
Galerie du passage
57c rue centrale
Ambroise Marchant: «Les Franches Montagnes au coeur du Jura»
Vortrag: 19.03.2015, 19:30
01.03. bis 01.05. Genève
Espace Jörg Brockmann
32 Rue des Noirettes
Martin Parr: «Bad weather»
 
März    
bis März 2015 Kilchberg
Sanatorium
Alte Landstrasse 70
«Entwicklungen - Ein fotografischer und therapeutischer Prozess»
Michael Richter  «Stationen einer Krise auf dem Weg zur Wiedererlangung von Welt».
bis März 2015 Zermatt
Café Fuchs
Getwingstrasse 24
Jean-Pierre Perren: «Zuckerrausch»
bis 01.03. Hermance
Fondation Auer Ory
10, rue du Couchant
Mauren Brodbeck: «Barenaked»
bis 01.03. Nyon
Galerie Focale
Place du Château 4

Luca Zanier: «Space and Energy» 

bis 01.03. Zürich
Johann Jacobs Museum
Seefeldquai 17
Allan Sekula. The Dockers' Museum
bis 07.03. Lausanne
Galerie Heinzer Reszler
Rue du Port-Franc 9
Simon Roberts: «The Last Moment»
bis 08.03. Friedrichshafen (D)
Zepplin Museum
Seestrasse 22
Andreas Feininger: «Aus weiter Ferne ...»
Das fotografische Werk
bis 08.03. Ittingen (Frauenfeld)
Thurgauer Kunstmuseum
Karthause Ittingen
Gartenträume – Traumgärten
bis 14.03. Basel
Galerie Gisèle Linder
Elisabethenstrasse 54
Manon Bellet: «Il y aurait tout cela encore»
bis 14.03. Genève
Galerie Mezzanin
63, rue des Maraîchers
Christopher Williams: «The Production Line of Happiness»
bis 14.03. Zürich
Edwynn Houk Gallery
Stockerstrasse 33
Lalla Essaydi
bis 15.03. Chiasso
Galleria Cons Arc
Via Gruettli 1
Gabriele Jardini: «Caos Apollineo»
bis 21.03. Winterthur
CoalMine Fotogalerie
Turnerstrasse 1
Catherine Leutenegger: «Kodak City» 
bis 21.03. Winterthur
CoalMine Fotogalerie
Turnerstrasse 1
Matthias Gabi: «Frame»
bis 21.03. Zürich
Bob Gysin
Ausstellungsstrasse 24
Georg Aerni: «Partitions»
bis 22.03
verlängert
Kriens
Museum im Bellpark
Luzernerstrasse 21
Lutz & Guggisberg
bis 28.03.

Basel
Galerie Oslo8
Oslostrasse 8-10

Ralph Dinkel: «La manche»
Fotografien der französischen Kanalküste
April >>    
bis 01.04. Zürich
Verein für Originalgrafik
Verena-Conzett-Strasse 7
Cibachrome
mit Andrea Good Simone Kappeler Florio Puenter Gaudenz Signorell Andreas Züst
bis 05.04. Biel-Bienne
Photoforum Pasquart
Seevorstadt 71
Simon Rimaz: «Unusual View of Unknown Subjects»
bis 05.04. Biel-Bienne
Photoforum Pasquart
Seevorstadt 71
Sebstian Stadler
bis 06.04. Braunwald
BSINTI
Dorfstrasse 9
Johanna Encrantz: «Denken wie ein Berg»
bis 26.04. Bern
Kunstmuseum
Hodlerstrasse 8-12
«Im Hier und Jetzt!»
Schweizer Kunst der letzten 30 Jahre aus der Sammlung «Kunst heute»

mit: Judith Albert, Ian Anüll, John M Armleder, Katia Bassanini, Miriam Cahn, Maurício Dias & Walter Riedweg, Christoph Draeger, Yan Duyvendak, Pierre André Ferrand, Fischli/Weiss, Florian Germann, Alex Hanimann, Thomas Hirschhorn, Christian Marclay, Luc Mattenberger, Claudio Moser, Marco Poloni, David Renggli, Pipilotti Rist, Roman Signer, Loredana Sperini, Studer/van den Berg, Matteo Terzaghi & Marco Zürcher, Bernard Voïta.
bis 03.05. Fribourg
Kunsthalle Fri-Art
Petites Rames 22
Robert Heinecken: «Lessons in Posing Subjects»
bis 03.05. Lausanne
Musée Elysée
18, avenue de l’Elysée
William Eggleston. «From Black and White to Color»
bis 03.05. Lausanne
Musée Elysée
18, avenue de l’Elysée
Photobooks Elysee: La collection Schifferli
bis 03.05. Lausanne
Musée Elysée
18, avenue de l’Elysée

Prix Elysée: «The Nominees' Exhibition»:
mit Anoush Abrar, Mari Bastashevski, Philippe Chancel, Annabel Elgar, Agnès Geoffray, Martin Kollar, Marco Poloni, Kourtney Roy

bis 31.05. Nidau
Leica Galerie
Hauptstrasse 102
Bernard Dubuis
bis 07.06. Bern
Kunsthalle
Helvetiaplatz 1
«Morgenröte, aurora borealis and Levantin: into your solar plexus»
bis 21.06. Zürich
Völkerkundemuseum
Pelikanstrasse 40
Trinkkultur – Kultgetränk
bis Juli 2015 Bern
Schweiz. Alpines Museum
Helvetiaplatz 4
Jules Jacot Guillarmod
«Himalaya Report - Bergsteigen im Medienzeitalter»
27.12.2015 Olten
Historisches Museum
Konradstrasse 7
«Die Stadt Olten im Ersten Weltkrieg»
     
Permanent    
  Biel-Bienne
NMB Neues Museum Biel
Seevorstadt 52
Die Technik der Illusion
Von der Zauberlaterne zum Kino
Cinécollection W. Piasio
  Hettiswil / Hindelbank
Illusoria-Land
Rest. Kreuz, 1. Stock
Hindelbankstrasse 33
Illusorialand
Museum und Galerie für optische Täuschungen und Holographien
  Rapperswil-Jona
Kunst(zeug)haus
Schönbodenstrasse 1
Sammlung von Peter und Elisabeth Bosshard
 
* = Datum provisorisch / □ = Öffnungszeiten beachten
 

Stand: 22. Februar 2015 / Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Fotografie Nachrichten und Foto-News aus der Schweizer Fotoszene
Redaktion

Catherine Leutenegger: «Kodak City»

In der Werkserie «Kodak City» zeigt Catherine Leutenegger die schwerwiegenden Folgen, die der Siegeszug der Digitalfotografie auf die Industriestadt Rochester (NY) hat. Von Rochester aus hatte George Eastman 1889 die ersten Fotofilme vermarktet und die Fotografie in alle Haushalte gebracht. 125 Jahre später ist der Ort gezeichnet vom Niedergang des Hauptarbeitgebers und dem Verlust Tausender Arbeitsplätze.

Leutenegger_Kodak_hq_600 

Von 2007 bis ins Jahr 2012, als Kodak Insolvenz beantragte, erkundete Catherine Leutenegger die Firmenstandorte der Stadt, führte Gespräche mit Angestellten und Anwohnern und fotografierte die Überreste des Firmenimperiums. Entstanden ist ein melancholisches Zeugnis des Medienwandels. Die gloriose Hinterlassenschaft des Gelben Riesen und sein Niedergang manifestieren sich in den Strassen der Stadt und den Gesichtern der verbliebenen Bewohner.

Weiterlesen »